Read Der König von Assur by Jutta Ahrens Online

der-knig-von-assur

Nachdem der Hohepriester Asarhaddon im Jahr 680 v. Chr. seinen Bruder vom Thron gestürzt hat, herrscht er mit eisiger Härte über das mächtige Reich am Tigris. Während er in kühnen Feldzügen Vorderasien heimsucht und bis zum Schwarzen Meer vorstößt, vermag er doch seinen furchtbarsten Gegner nicht zu besiegen: seine unnahbare Kälte und unbeherrschbare Grausamkeit, die ihm,Nachdem der Hohepriester Asarhaddon im Jahr 680 v. Chr. seinen Bruder vom Thron gestürzt hat, herrscht er mit eisiger Härte über das mächtige Reich am Tigris. Während er in kühnen Feldzügen Vorderasien heimsucht und bis zum Schwarzen Meer vorstößt, vermag er doch seinen furchtbarsten Gegner nicht zu besiegen: seine unnahbare Kälte und unbeherrschbare Grausamkeit, die ihm, dem Hohepriester eines erbarmungslosen Gottes, zur zweiten Natur geworden sind. Innerlich zerrissen, sucht er Liebe und Freundschaft - und ertränkt jede menschliche Regung in Strömen von Blut, mit denen er sich und die Geliebten für seine Schwäche bestraft. Trotz äußerer glanzvoller Erfolge scheint sein Leben gescheitert zu sein. Doch da begegnet ihm eine Macht, die stärker ist als Härte und Grausamkeit: die verwandelnde Kraft der Liebe ......

Title : Der König von Assur
Author :
Rating :
ISBN : 9781482388978
Format Type : Paperback
Number of Pages : 662 Pages
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der König von Assur Reviews

  • Shadowsword
    2018-11-14 11:45

    wunderschöne Romanze im alten Assur über König Asarhaddon und einen seiner Sklaven. Allerdings auch ziemlich blutig, schließlich ist Asarhaddon auch der Priester des Kriegs-Gottes

  • Miriam
    2018-11-03 08:49

    Es war beeindruckend, wie es dem Autor gelungen ist, einen grausamen verachtungswürdigen Mann im laufe des Romanes atraktiv werden zu lassen.

  • Rosana Pena
    2018-11-01 10:51

    Die Geschichte ist für mich wie ein assyrisches Fries, machtvoll, wunderschön mit vielen faszinierenden Details, aber fremdartig in seiner schonungsloser Darstellung von Brutalität und Grausamkeit.Jutta Ahrens verwendet zwar die eingedeutschten Name einiger hist. Persönlichkeiten aus der assyrischen Zeit, aber die geschichtliche Fakten sind von verschiedenen Königen und ihren Regierungszeiten zusammengeschusstert - stört das? Mich nicht im Geringsten!Ich will eine gute Geschichte. Sie soll in sich logisch sein und das ist sie auch, zusätzlich erhält man hier eine unglaublich dichte und authentische Atmosphäre, die dem Bild, das man von dieser Epoche hat, entspricht.Wer sich beklagt das hier viel zuviel Grausamkeit beschrieben wird, soll sich bewusst machen, dass die menschliche Zivilisation erst am Entstehen ist. Der Mensch ist noch nicht allzu lange sesshaft geworden. Diese Zeit war grausam und es herrschte das Recht des Stärkeren. Eine andere Darstellung davon wäre Augenwischerei!Die Hauptpersonen bewegen sich in diesem geschichtlichen Kontext. Dass mir die Autorin die Protagonisten trotz fremdartigen Hintergrund nahebringt, ja dass ich mit ihnen mitfiebere und mitleide, zeugt von grossen Können!Wer ein oppulenter, teilweis blutrünstiger, jenseits der klassischen Wege angesiedelter Roman lesen will, ist hier richtig. Wer lieber eine romantische m/m-Liebesgeschichte in einer heilen Welt will, sollte zu einem anderen Buch greifen!Falls man es nicht merkt, ich liebe dieses Buch und habe die gebundene Ausgabe zigmal gelesen!Ich bewerte so: Nur die TOP 100 Bücher bekommen bei mir 5 Sterne, 4 Sterne bedeuten noch richtig gut, 3 Sterne sind guter Durchschnitt, 2 Sterne ist schlecht aber mit einigen guten Ansätze und 1 Stern ist grottig!

  • Lysander
    2018-10-20 07:00

    Hervorragend geschrieben. Eine spannende, faszinierende Geschichte, ganz anders als der Einheitsbrei, den man in Massen auf dem Markt findet. Die Figuren sind authentisch und realisitsch, der Protagonist ist ein schwieriger Charakter, der viele - nachvollziehbare - Änderungen durchlebt. Nichts ist vorhersehbar. Eine spannende Reise. Teilweise geht es sehr blutrünstig zu, teilweise kann man den Protagonisten einfach nur hassen, aber auch das ist ein Reiz der Geschichte. Ich habe sie innerhalb von wenigen Tagen verschlungen. Absolut zu empfehlen!